20.10.2016

Südback 2016: DEBAG gewinnt Innovationspreis

Die Trophy zur südback vom DBZ-Magazin geht dieses Jahr nach Sachsen: Die DEBAG Deutsche Backofenbau GmbH überzeugte die Fachjury mit der neuen Version des DECON-Ofens mit Kombidämpfer-Funktion. Der international präsente Hersteller von Ofen- und Backtechnik sowie Kälte- und Gärtechnik präsentierte vom 22. bis 25. Oktober 2016 seine neuesten Produktentwicklungen und Innovationen vor rund 38.000 südback-Besuchern in Stuttgart. Auf der Trendmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk stellte das Bautzner Unternehmen neben dem preisgekrönten DECON-Ofen unter anderem sein neues Label DEBAG-Foodtech vor und feierte gemeinsam mit Starkoch Johann Lafer und den Messebesuchern das 80-jährige Jubiläum seiner einzigartigen MONSUN-Technologie.

Vertriebsleiter O. Theiß mit der Trophy vor dem DECON.

Die Übergabe der südback Trophy auf dem DEBAG-Messestand.

Anschnitt der Geburtstagstorte durch Herrn Wilhelm und Herrn Lafer.

„Wir suchen jedes Jahr nach technischen Innovationen, die dem Bäcker das Leben leichter machen“, sagte Stefan Schütter, Jury-Mitglied und stellvertretener Chefredakteur des DBZ-Magazins. Unter den diesjährigen Messe-Innovationen stieß die Jury auf die neue Version des DECON, der die Vorteile eines Ladenbackofens mit der Funktion eines Kombidämpfers kombiniert. „In den DECON ist eine solche Vielzahl kluger Details eingeflossen, dass der Ofen trophäenwürdig ist. Unter anderem auch deshalb, weil es ein echter, 100%iger Ladenbackofen ist – mit Kombidämpfer.“ Der Fachjury gehörten neben Herrn Schütter und Trond Patzphal, Verleger des DBZ-Magazins, auch die externen Experten Prof. Dr. Dr. Friedrich Meuser, emeritierter Lebensmitteltechnologe von der TU Berlin, und Florian Stukenborg, Leiter Forschung & Entwicklung der ttz Bremerhaven, an.

 

Sternekoch Lafer und französische Fachschüler backen live

Auch der österreichische Sternekoch Johann Lafer, der seit 2015 auf die DEBAG-Ofentechnik schwört, zeigte sich von der neuen Technologie angetan, die den DEBAG-Kunden noch mehr Einsatzmöglichkeiten offeriert. Am 23. Oktober stellte der Fernsehkoch verschiedene DEBAG Ofenmodelle vor und verwöhnte die Messebesucher mit seinen kreierten Köstlichkeiten. Unterstützung erhielt er während seiner drei Live-Shows von seinem ehemaligen Co-Juror bei der ZDF-Sendung „Deutschlands beste Bäcker“, Jochen Baier und Dietmar Link, DEBAG-Kunde und Bäcker aus Leidenschaft. Nicht nur Lafer, sondern auch Schüler der französischen Fachschule für Bäckerei, Konditorei & Gastronomie „Le Lycée Professionnel Simon Lazard de Sarreguemines“ testeten die DEBAG-Öfen live vor Ort und luden zum Probieren und Schlemmen ein. Klassische Patisserie-Produkte, leckere Mittagsangebote wie Burger in verschiedenen Variationen oder Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zeigten die große Funktions-Bandbreite der DEBAG-Öfen.

 

Innovative Großküchengeräte & 80 Jahre MONSUN

Eine Premiere präsentierte die DEBAG mit ihren Foodtech-Produkten. Inspiriert von dem immer größer werdenden Kundenwunsch nach frischen, gesunden Rezepten, wird die DEBAG ab 2017 unter dem Label DEBAG-Foodtech innovative Großküchengeräte für die Verarbeitung frischer Zutaten vertreiben. Das Angebot, das den Messegästen der südback exklusiv vorgestellt wurde, beinhaltet unter anderem den Gemüseschneider CUTTY, die Mehrzweck-Küchenmaschine MULTIPRO sowie den Fleisch- und Gemüsewolf LOBOS.

 

Positive Bilanz und Ausbau des internationalen Geschäfts

Mit 15 Prozent mehr Besuchern als 2014 schloss die südback am 25. Oktober ihre Tore – der wachsende Zuspruch war auch am DEBAG-Stand zu spüren: eine Vielzahl an deutschen Kunden und internationalen Interessenten durfte die DEBAG an ihrem Messestand in Stuttgart begrüßen und über Neuheiten, Weiterentwicklungen und Erweiterungen informieren.

Die Vorbereitung auf die letzten Messen des Jahres laufen bereits: Vom 13. bis 15. November präsentiert sich die DEBAG auf der GOURMET in Turin sowie vom 16. bis 18. November auf der HORECA in Krakau.

 

Zur englischen Pressemitteilung / To the English press release

 

Bautzen, 20.10.2016

Ihre Ansprechpartner Pressekontakt

Sabine Petermann
Marketing & PR

DEBAG
Deutsche Backofenbau GmbH
Dresdener Str. 88
02625 Bautzen

Tel.: +49 3591 360-255
Fax: +49 3591 360-140

sabine.petermann@remove-this.debag.com
www.debag.com 

www.facebook.com/DEBAG.Backofenbau